BEMA  NEWS  -  URHEBERRECHTSVERLETZUNG

Manchmal kommt es anders, als man denkt! 

Im Rahmen der Erfüllung eines gerichtlichen Vergleichs wurde der Komponist und Texter "Theo Bema" nachträglich in dem Werk "Manchmal kommt es anders, als man denkt" und dem Werk "Wenn Eisblumen blühen" als Miturheber (Komponist und Texter) in der GEMA Datenbank ergänzt und erhielt von den Beklagten auch einen Schadensersatz. 

GrundZwei sehr bekannte Produzenten aus dem Schlagerbereich waren der Meinung, dass von einem in Miturheberschaft (Komposition und Text) geschaffenem Werk, nach Entnahme der Gesangsspur, das Arrangement (die Instrumentalversion / das Playback) keinem Schutz unterliegt und somit frei verfügbar sei.  

Ablauf: Einer der Produzenten entnahm aus den ursprünglich gemeinsam geschaffenen Original-Werken die Gesangsspuren und ersetzte diese mit neuen Gesangslinien und neuen Texten und übernahm (kopierte), exakt 1:1, die gemeinsam geschaffenen Arrangements der gemeinsam geschaffenen und bereits veröffentlichten Original-Werke. Danach wurden die Werke unter anderen Werktiteln wieder bei der GEMA angemeldet und veröffentlicht, ohne die Genehmigung und Beteiligung des Miturhebers der Original-Werke (Theo Bema). Der Miturheber Theo Bema forderte, nach Kenntnis der Urheberrechtsverletzung, von den Produzenten eine Stellungnahme und erhielt von einem der Produzenten per Mail die Antwort, dass dies keine Urheberrechtsverletzung sei, da er das Playback- / Arrangement-Synchronisationszweitverwertungsrecht besitzen würde. Sehr schnell stellte sich heraus, dass ein derartiges Recht überhaupt nicht existiert bzw. auf einen solchen Fall überhaupt nicht anwendbar wäre. Da leider von Seiten der Produzenten keine Reue und auch keine Einsicht kam, entschied sich der Miturheber Theo Bema für den gerichtlichen Weg.  

Fazit: Ein kreativer Produzent hätte schon aus Eigeninitiative und Stolz und vor allem aber aus Respekt dem Miturheber und den Künstlern gegenüber, neue Arrangements (Playbacks) erschaffen, was eigentlich normal ist und für einen Profi ein Kinderspiel gewesen wäre. 


Hier die Werke zum Vergleich:

Original-Werk von 2003  "So, wie es ist"  von Kristian Beck 

Original-Werk "So, wie es ist"







Version  "Manchmal kommt es anders, als man denkt"

Veröffentlicht 2011








Original-Werk von 2002  "Das Haus der vergessenen Träume"  von Diana

Original-Werk "Das Haus der vergessenen Träume" 







Version "Wenn Eisblumen blühen"

Veröffentlicht 2012






Alle YouTube Videos auf dieser Homepage sind mit dem erweiterten Datenschutzmodus eingestellt.